Pressemeldungen

Sightsleeping®-Hotels: Schlafen in Sehenswürdigkeiten

München. Schlösser, Burgen, Design-Domizile: Mit Sightsleeping® hat die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH eine eigene Hotelmarke für anspruchsvolle Ästheten geschaffen. Seit dem Launch im Januar 2007 wurden 34 besondere bayerische Adressen für das Portfolio der Marke ausgewählt. Wer in die exklusive Kollektion aufgenommen wird, entscheidet eine Jury aus Kunstsachverständigen, Designfachleuten, Journalisten und Tourismusexperten. Unter dem Leitmotiv „Das Auge schläft mit“ werden ausschließlich Kandidaten gekürt, in denen das Sightseeing schon im Hotel beginnt. Bayern setzt damit neue Akzente im Bereich Erlebnistourismus: Es ist die erste Destinations-Qualitätsmarke im Bereich Übernachtung für den kunst- und kulturbegeisterten Gast überhaupt.

„Wir haben in den vergangenen Jahren mit viel Erfolg kulturelle Events in Bayern beworben – Ausstellungen, klassische Konzerte, Jazz-Wochen und vieles mehr“, erklärt Senior Produktmanagerin Ulrike Schillo, „mit Sightsleeping®-Hotels bieten wir den Gästen in diesem Segment nun auch die adäquaten Übernachtungsmöglichkeiten an – genauso wie wir das im Bereich Wellness oder Familienurlaub bereits seit Jahren tun. Die traditionelle Trennlinie zwischen historischen und zeitgenössischen Hotelbauten gibt es dabei nicht“, so Ulrike Schillo weiter, „Sightsleeping® steht für eine neue, besonders intensive Form des Reisens, bei der das Hotelerlebnis eine zentrale Rolle spielt. Du bist wie Du schläfst – kreiert für Kreative.“

Für die hohe Qualität des Angebots garantiert die strenge Auswahl der Experten-Jury. Entscheidende Kriterien für die Markenqualifizierung sind die Sehenswürdigkeit und das ästhetische Niveau eines Hauses – das können Schlösser oder Burganlagen genauso sein wie zeitgenössische Architektur mit modernem Design. Weitere Voraussetzung ist eine sehenswerte Ausstattung – mit Gemälden, Drucken, Zeichnungen oder Skulpturen, die ein Konzept erkennen lassen. Häufig zeichnen sich die Hotels durch eigene kulturelle Angebote aus und veranstalten Autorenlesungen, Konzerte oder Theateraufführungen.

Die Sightsleeping®-Jury tagt einmal pro Jahr im Oktober und entscheidet über die Aufnahme neuer Kandidaten. „Es ist wichtig, dass wir Hotels herausfiltern, die auf dem Markt der kulturell interessierten Reisenden – und das sind in Deutschland rund acht Millionen – auch wirklich eine Chance haben“, begründet Martin Spantig, Leiter Produktmanagement der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH den hohen Anspruch an die Bewerber.

Wer in den exklusiven Kreis der Sightsleeping®-Hotels aufgenommen wurde, profitiert von einer attraktiven Marketing-Plattform. So wird die bayerische Hotelmarke mit einer eigenen Beilage in einer Auflage von 650.000 Exemplaren, einem Katalog und einem Internet-Auftritt in fünf Sprachen beworben. Auch der Bereich Cross Marketing bietet spannende Perspektiven: So setzt die renommierte Automarke Audi bereits mit einer Gourmettour im Rahmen der „Audi driving experience“ auf die Marke Sightsleeping® und vermarktet das genussreiche Angebot in ihrem Erlebnis-Katalog. Titan Kofferwerk, der Hersteller von edel designtem Gepäck baut auf die Kooperation mit Sightsleeping®. Mit der Luxus-Teemarke Wellmondo setzt ein dritter Partner aus dem High End Bereich auf die Stärken der von der by.TM initiierten Hotelmarke.

Alle Informationen über die Sightsleeping®-Domizile, Veranstaltungen in und um die Hotels sowie den Sightsleeping®-Katalog zum Download gibt’s im Internet unter www.sightsleeping.by oder auf Englisch unter www.sightsleeping.com.
Das aktuelle Portfolio der Sightsleeping®-Hotels:

Landhaus Freiberg, Schlosshotel Pommersfelden, Hotel Restaurant Mittermeier, Nebelhorn Relaxhotel, H'Otello Advokat B´01, Hotel Burg Wernberg, Corbin Feng Shui Business-Hotel, Burg-Hotel Rothenburg, Schloss Burgellern, Schlossparkhotel Mariakirchen, Weingut am Stein, Vinotel Augustin, Hotel Hirsch, Art-Hotel Am Eichholz, Hotel Victoria Nürnberg, Kranzbach, Intercontinental Resort Berchtesgaden, Dorint Resort & Spa Bad Brückenau, Hörger Biohotel Tafernwirtschaft, Hezelhof Hotel, Kloster St. Walburg, Burg Rabenstein, Landgasthof Meier, Klostergasthof Raitenhaslach, Berghotel Maibrunn, fürstenfelder Hotel, Hotel Römischer Kaiser, Brauereigasthof Kapplerbräu, Das Tegernsee hotel & spa, Hotel am MAIN, Romantik Hotel Neumühle, Schloss Steinburg, Hubertus Alpin Lodge & Spa, Ferienappartement Lechner am See
Die Mitglieder der Sightsleeping®-Jury:

Kathrin Kinseher, Akademie der Bildenden Künste München
Deborah Knür, Redaktion Feinschmecker
Robert Freiherr von Süsskind vom Schloss Dennenlohe
Angelika Schindel, Geschäftsführerin und Pressesprecherin Gasteig München
Susanne Maaßen, Kulturreferat Bezirk Oberbayern
Matthias Forster, Redaktion Reise Vogue
Ulrike Schillo, by.TM-Senior Produktmanagerin Sightsleeping®-Hotels
Dr. Martin Spantig, by.TM-Produktmanagement-Leiter

Ort: Bayern gesamt
Regierungsbezirk:

Quelle: Bayern Tourismus Marketing GmbH
Leopoldstr. 146
80804 München

Tel: +49 (0) 89 / 212397-0
Fax: +49 (0) 89 / 212397-99

http://www.bayern.by
tourismus@bayern.info

Bayern-Tourismus nach Kategorien

Bayern-Tourismus nach Bezirken

Bayernweite Tourismus-Suche

Bayernkarte

Tipps des Tages

Ihr Bonuspaket

Bewerben Sie Ihr Unter- nehmen, Ihre Dienstleistungen und Ihre Produkte effektiv und kostengünstig, jetzt mit dem einmaligen Frühbucher- rabatt, oder kostenlos im Probeabo.

Regional Ferieninformationen

Regional Ferieninformationen

News der letzten 60 Tage

Galerien