Pressemeldungen

Regen, und wenn schon? In Bayerisch-Schwaben wird Geschichte zum spannenden Ferien-Tipp

Augsburg (TVABS, 3. August 2011) – Ferien, Freizeit, süßes Nichtstun: Das kann Kindern schnell langweilig werden, vor allem wenn kein echtes Badewetter in Sicht ist. Bayerisch-Schwaben ganz im Westen Bayerns bietet mit seinem großen Erlebnisangebot jede Menge Schlechtwetter-Alternativen. Zum Beispiel: Historie hautnah. Wie amüsierte man sich ohne Fernsehen, womit spielten Kinder im 19. Jahrhundert? Was war hip im Barock oder wie funktioniert eigentlich ein Kloster? Spurensuchen in der Vergangenheit.
Römer, Fugger, Renaissance oder Barock: Was für Kinder oft recht abstrakt erscheint, füllen die Familienführungen der Regio Augsburg mit Leben und Phantasie. Sehen, hören, riechen, fühlen – mit Eindrücken für alle Sinne schickt Bayerisch-Schwabens Hauptstadt kleine Besucher auf Zeitreise in vergangene Epochen. Beispiel „Prinzen und Prinzessinnen in Augsburg“: Bei dieser Tour liegen auch Krönchen und anderes Verkleidungsmaterial bereit (www.augsburg-tourismus.de). Bei den Kunstsammlungen der Stadt wird graue Theorie ebenfalls zur spannenden Praxis: Da malen Kinder in Kunstausstellungen, testen im Römermuseum Gladiatorenkämpfe und antike Spiele oder entdecken Etikette und Tanz des Barock im prachtvollen Schaezlerpalais (www.kunstsammlungen-museen.augsburg.de).
Im herrlich gelegenen Kloster Oberschönenfeld vor den Toren Augsburgs haben Museumspädagogen eine schöne Idee verwirklicht, um den geheimnisumwitterten Alltag der Nonnen für Kinder begreifbar zu machen. Mit Klosterkater Bernhard gehen sie auf Spurensuche in einem Kloster, das in diesem Jahr sein 800-jähriges Jubiläum feiert (www.schwaebisches-volkskundemuseum.de). Auf Gut Mergenthau im Wittelsbacher Land lässt sich dagegen die Welt eines echten Räuberhauptmanns entdecken. Dem bayerischen Hiasl – auch als „deutscher Robin Hood“ bekannt – ist dort ein multimediales Museum gewidmet (http://hiasl.augsburg-tourismus.de).
Wo Multimedia einst begann, zeigt das „augenblick“ Museum für optische und akustische Attraktionen in Nördlingen an vielen kuriosen Beispielen. Kleiner Vorgeschmack aus der Prä-TV-Unterhaltungswelt: Camera obscura, ein Geisterpianist spielt Boogie-Woogie, Laterna magica oder der Blick in die Wundertrommel (auf Anmeldung www.musicamagica.de)
So exotisch wie ein Leben ohne Fernsehen ist für viele Kinder vielleicht das einstige Leben auf dem Land. In der Kreisheimatstube Stoffenried im Landkreis Günzburg können Familien fast vergessenen Traditionen nachspüren – beim Brot backen, Wolle spinnen, Seile drehen oder Palmbuschen binden (aktuelles Programm unter www.familien-und-kinderregion.de/kreisheimatstube).
Wie Kinder im 19. Jahrhundert lebten zeigt das Heimatmuseum Weißenhorn auf besonders anschauliche Weise. Bei der Museumsrallye sind vom historischen Einkaufsladen über verschiedene Puppenküchen bis hin zu beispielhaften Kinderzimmern zur einstigen Freizeitwelt von Mädchen und Jungs unzählige liebevoll zusammengestellte Details zu entdecken. Die Zweirad-Sammlung des Museums ist ebenfalls über den Landkreis Neu-Ulm hinaus bekannt (www.weissenhorner-heimatmuseum.de).
Flügel für die Fantasie verleiht auch Schloss Höchstädt mit seinem Kinderprogramm. Bei Führungen wie „Dufte Dosen“ oder „Kohlköpfe und Blätterwald“ zeigt das dortige Museum Deutscher Fayencen die hintergründigen Geheimnisse seiner einzigartigen Keramiksammlung. Dabei wird in der Regel auch gebastelt, so dass die kleinen Schlossentdecker ihr ganz eigenes Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen können (spielerische Einstimmungen unter www.schloss-hoechstaedt.de). Siehe auch Foto:
© Bayerische Schlösserverwaltung, www.schloesser.bayern.de.
Weitere Informationen zum Ferien- und Freizeitangebot in Bayerisch-Schwaben gibt es beim Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben unter Tel. 0821/450 401-0 sowie im Internet unter www.bayerisch-schwaben.de und www.facebook.com/entdecke.bayerisch.schwaben.

Ort: Bayerisch Schwaben gesamt
Regierungsbezirk: Bayerisch Schwaben

Quelle: Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben
Schießgrabenstr. 14
86150 Augsburg

Tel: +49 (0) 8 21 / 450 401-0

http://www.bayerisch-schwaben.de
info@tvabs.de

Bayern-Tourismus nach Kategorien

Bayern-Tourismus nach Bezirken

Bayernweite Tourismus-Suche

Bayernkarte

Tipps des Tages

Ihr Bonuspaket

Bewerben Sie Ihr Unter- nehmen, Ihre Dienstleistungen und Ihre Produkte effektiv und kostengünstig, jetzt mit dem einmaligen Frühbucher- rabatt, oder kostenlos im Probeabo.

Regional Ferieninformationen

Regional Ferieninformationen

News der letzten 60 Tage

Galerien